Schlägel

Der Schlägel, Holzhammer, Mallet

Ein nützliches Werkzeug wann immer es mal ein wenig Kraft bedarf. Ob beim Batonen (Holzspalten mit dem Messer), beim einschlagen von Pfählen oder Zeltheringen, dem knacken von Nüssen oder dem Auffasern von Pflanzenmaterial.

Divers einsetzbar und leicht mit einfachsten Mitteln herzustellen.

Benötigt wird im Grunde nur ein Messer und Holz in gewünschten Durchmesser. Sehr erleichternd ist allerdings das nutzen einer Säge. In meinem Falle die Infamous Lidl Klappsäge und ein einfaches Messer mit Flachschliff.

 

Welches Holz man benützen möchte diktiert die eigene Präferenz oder aber Verfügbarkeit, anbieten würde sich auf lange Frist aber Hartholz weil es überraschenderweise hilfreicher ist wenn der Schlägel Hart und belastbar ist :D Einzig sollte man darauf achten das man sich keinen Vorschlaghammer schnitzt es sei denn man benötigt derartiges, und das dass Gewicht für einen selber gut und ermüdungsarm zu benutzen ist.

 

 

 

 

Ich schneide zuerst eine Kerbe ungefähr in der Hälfte des Holzstückes um die Stelle zu markieren die ich im Anschluss daran ca 3-4cm tief (je nach Dicke des Stammes) einsäge. Es macht sich später besser wenn die Sägekerbe gleichmäßig ist, und sieht am Ende auch besser aus als das Quick n Dirty Exponat was ich hier fabriziert habe.

 

 

 

 

 

Das Überschussmaterial entferne ich mittels Messer und eines Aststückes  mit der Batonen genannten Holzspalt Technik. Dies geht ausgesprochen gut und leicht solange man darauf geachtet hat keine Astlöcher oä im Werkstück zu haben.

 

 

 

 

 

 

Dann noch den Griff etwas rund schnitzen und die Rinde/Borke entfernen und....

Auf zum fröhlichen Klöppeln, Verzierungen können selbstredend angebracht werden wenn gewollt ;)